Pflege der vögel

Bei der  Wellensittich-Pflege müssen Sie am Vogel selbst kaum Hand anlegen. Doch beobachten Sie Ihre Tiere täglich genau. Nur so können Sie Krankheitsanzeichen frühzeitig feststellen.

Krallen: Überprüfen Sie regelmässig die Länge der Krallen. Zu lange Krallen können für den Vogel gefährlich werden. Er kann damit Textilien, am Gitter oder in Ritzen hängen bleiben. Lassen Sie sich das Krallenschneiden vom Tierarzt zeigen. Falls Sie die Krallen selbst schneiden, nehmen Sie den Vogel in die Hand. Halten Sie die einzelnen Zehen gegen eine helle Lampe. die Blutgefässe im Horn sind dann deutlich sichtbar. Das zu lange Horn bis kurz vor Beginn der Blutgefässe von schräg oben nach unten abscheiden. Tipp: Lassen Sie Krallenschneiden zunächst von einem Tierarzt zeigen. Passiert es jedoch trotz aller Vorsicht, dass Die das Blutgefäss einer Kralle verletzen und ein weinig Blut austritt, wird die Blutung mit einer blutstillenden Watte gespoppt.

Schnabel: Der Schnabel dient dem Vogel als Messer, Gabel und Löffel. Er benutzt ihn sogar als dritten Fuss beim Klettern. Die Schnabelspitze des Sittichs splittert von Zeit zu Zeit feinblättrig ab. Das ist nichts Aussergewöhnliches, sondern ein normaler Vorgangbei der Erneuerung des Schnabels. Problematisch wird es, wenn der Schnabel zu lang wird. Besondern bei Männchen wächst der Oberschnabel übertrieben schnell. Die Ursachen können vielfältig sein und manchmal steckt eine schwere Erkrankung dahinter. Was auch immer die Ursache ist, der Schnabel muss auf alle Fälle gekürzt werden. Zu lange Schnäbel sind für die Tiere eine Qual. Ich Empfehle, das Kürzen unbedingt einem Tierarzt zu überlassen.

Hinweiss: Häufig ist fehlendes Nagermaterial der Grund für übermässiges Schnabelwachstum. Die Vögel können ihren Schnabel nicht abwetzen. Geben Sie Ihren Sittichen deshalb Zweige.